Tarifvertrag milchindustrie rheinland-nassau

Nach einem Tarifvertrag im Jahr 2008 zwischen den Gewerkschaften und der Arbeitgeberorganisation der Milchwirtschaft betonten die Sozialpartner, dass die Beschäftigten des Milchsektors ihre Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Daher führte Arla Foods 2009 eine groß angelegte Schulungs- und Weiterbildungsinitiative für Mitarbeiter an den Standorten in Dänemark ein. Mathias, Lkw-Fahrer bei Arla Foods, ist ein solcher Mitarbeiter. . Seit Beginn der Initiative ist die Finanzierung von rund 35 € pro Mitarbeiter auf rund 210 € pro Mitarbeiter jährlich gestiegen. Bisher haben 3 500 Mitarbeiter Schritt 1 und 2 der Weiterbildungsinitiative abgeschlossen und an dänischen und mathematischen Kursen teilgenommen Die Ausbildungs- und Weiterbildungsinitiative basiert auf einem strategischen dreistufigen Ansatz und hat das vorrangige Ziel, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter über ausreichende Kenntnisse in Dänisch und Mathematik verfügen. Es bietet spezifische Schulungen für Legasthenie-Arbeiter an, und die Kurse sind auf die spezifischen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Mitarbeiter zugeschnitten. Das übergeordnete Ziel besteht darin, angemessene Kompetenzen bereitzustellen, um einen Weg zu formalen (Berufsbildungs-)Qualifikationen zu sichern. «Du hast mich aus der Steinzeit in die moderne Zeit der Kommunikation geführt. Ich hatte noch nie vor einem Computer sitzen und zuvor eine E-Mail geschickt.» Mathias*, ein lkw-Fahrer von Arla Foods, profitierte von der Ausbildung des Unternehmens.